Kompetenzen/ Lösungen

PNEUMATISCHE AUTOMATISIERUNGSTECHNIK

Druckluftversorgung. Druckluftaufbereitung und -verteilung. Hier sind wir Spezialisten – auch für die Konzeption in sehr großen Hallen!

Als Festo Service Partner arbeiten wir mit den Automatisierungskomponenten im Pneumatikbereich, inklusive Zubehör, elektrischer Achssysteme und Feldbussysteme überwiegend mit Produkten und Fertigungen von Festo.

As ist „Prevost” Partner

Druckluft und die Verteilung von Medien 

Mit unserem Partner Prevost bieten wir zudem ein breites Sortiment rund um die Druckluft und die Verteilung von Medien an: Schnellkupplungen, selbstsichernde Steckverbindungen und Anschlüsse, Druckluft-Leitungssysteme, Blaspistolen und Druckluftwerkzeuge u.v.m. 

Pneumatische Automatisierungstechnik

Installation von Druckluftleitungen

Für große Industriebetriebe und kleine Werkstätten

Gern konzeptionieren wir das Leitungssystem für Ihre Druckluft-Versorgung gemäß Ihrer Hallenanforderungen – für einen großen Industriebetrieb ebenso wie für eine kleine Werkstatt. Wir wählen die optimalen Komponenten, montieren schnell und kompetent und achten selbstverständlich auf Ästhetik.

Alle Druckluftleitungen und pneumatischen Produkte, mit denen wir arbeiten, entsprechen der EN1672, sind korrosionsbeständig, ungiftig, nichtabsorbierend und leicht zu reinigen. 

 

Unsere Anlagen und Systeme finden ihren Platz in:

  • Schwer- und Metallindustrien
  • Automotive-Betrieben
  • Kunststoff-Herstellung und Verarbeitung T
  • extilindustrie
  • Sägewerken
  • Möbelproduktionsstätten 

zeitgemäße pneumatische Anlagen

Bestehen in der Automatisierungstechnik aus 4 Teilsystemen

  • Erzeugung und Bereitstellung der Druckluft (Kompressor, Kühler, Filter)
  • Verteilung der Druckluft (Rohrleitungen, Pneumatikschläuche, Kupplungsstücke)
  • Steuerung der Druckluft (Druckventile, Wegeventile, Sperrventile)
  • Verrichten von Arbeit mit der Druckluft (Zylinder, Drehantriebe)

Die Pneumatik in der Automatisierungstechnik bietet viele Vorteile: 

  • Menge -> Luft ist praktisch überall in unbegrenzter Menge verfügbar.
  • Transport -> Luft kann sehr einfach in Rohrleitungen über weite Strecken transportiert werden.
  • Speicherfähigkeit -> Druckluft kann in einem Druckbehälter gespeichert und von dort entnommen werden. Der Druckbehälter (Flasche) kann zusätzlich noch transportabel sein.
  • Temperatur -> Druckluft ist nahezu unempfindlich gegen Temperaturschwankungen. Dies garantiert einen zuverlässigen Betrieb selbst unter extremen Bedingungen.
  • Sicherheit -> Druckluft bietet kein Risiko in Bezug auf Feuer- oder Explosionsgefahr.
  • Sauberkeit -> Nichtgeölte entweichende Druckluft verursacht keine Umweltverschmutzung.
  • Aufbau -> Die Arbeitselemente sind einfach in ihrem Aufbau und daher preiswert.
  • Geschwindigkeit -> Druckluft ist ein schnelles Arbeitsmedium. Es können hohe Kolbengeschwindigkeiten und kurze Schaltzeiten erzielt werden.
  • Überlastsicherung -> Pneumatische Werkzeuge und Arbeitselemente können bis zum Stillstand belastet werden und sind somit überlastsicher.

 

Übrigens:
Der Begriff Pneumatik stammt aus dem Griechischen: „pneuma” = Wind oder Atem. Man versteht darunter den Einsatz von Druckluft oder druckluftbetriebenen Systemen in der Automatisierungstechnik.

Ihr Ansprechpartner

Marcel Schröder

Rufen sie mich an +49 421 27808-51 oder schreiben sie mir: